Aktuelle Meldungen

Straßenbauarbeiten an den Landesstraßen zwischen Lohne und Packebusch beginnen ab 14.10.2019

Verkehrsbeschränkung auf den Ortsverbindungen Lohne – Packebusch | Lohne – Boock und Boock – Packebusch

Altmarkkreis Salzwedel, 01.10.2019: Aufgrund von Straßenbauarbeiten werden die Landesstraßen (L10/L12) zwischen Lohne und Packebusch für den Gesamtverkehr gesperrt. Die Sperrung erfolgt in der Zeit vom 14.10.2019 bis zum 13.12.2019.

Die Landesstraße aus Richtung Boock wird zur Sackgasse. Der Verkehr wird ab Packebusch über Brunau – Plathe – Kerkau – Lohne sowie über Lohne – Kleinau – Boock je in beiden Richtungen umgeleitet.

Der Träger der Maßnahme ist die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt.

Kontakt:
Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt
Telefon: 03931 687-100
E-Mail: Manfred.Krueger@lsbb.sachsen-anhalt.de


Mehr auf der Homepage des Altmarkkreises Salzwedel.

Lesestübchen im Dorfgemeinschaftshaus Hagenau

Jeden Montag von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr können Bücherbegeisterte im Dorfgemeinschaftshaus Hagenau das neu eröffnete Lesestübchen besuchen.

Die Bücher können dort vor Ort gelesen oder aber im Austausch gegen ein anderes Buch mit nach Hause genommen werden.

Wertstoffhof in Kalbe (Milde)

 

 

 

 

 

 

Der Wertstoffhof befindet sich hinter dem Rathaus, Schulstraße 11 in 39624 Kalbe (Milde).

Dort können Grünabfälle, Haushaltsgeräte, Elektronikschrott und Altkleider jeweils mittwochs von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr und samstags von 8.15 Uhr bis 12.00 Uhr abgegeben werden.

Hinweis: Beleuchtungssanierung Turnhalle Kalbe (Milde)

Die Sanierung der Beleuchtung der Turnhalle an der Feldstraße in Kalbe (Milde) wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Im Zeitraum von Juni- August 2017 wurden die vorhandenen Anbauleuchten in der Kalbenser Turnhalle demontiert, entsorgt und neue LED Sportstättenleuchten installiert, neu geregelt und gesteuert. Dieses Vorhaben ist unter dem Förderkennzeichen: 03K03198 geführt.

Aufgrund der Nationalen Klimaschutzinitiative, die dieser Förderung zu Grunde liegt, gilt folgendes: “Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionnen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.”

Weitere Informationen finden Sie unter [www.klimaschutz.de] beziehungsweise auf der Internetseite des Projektträgers Jülich .