Öffentliche Bekanntmachung gemäß § 2 Abs. 1 S. 2 BauGB Aufstellungsbeschluss und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan Nr. 02/21 „WOHNBEBAUUNG WESTPROMENADE“ Stadt Kalbe (Milde)

 

Der Stadtrat der Stadt Kalbe (Milde) hat am 10.06.2021 die Aufstellung des Bebauungsplanes als allgemeines Wohngebiet an der Westpromenade in der Gemarkung Kalbe (Milde), Flur 28, Flurstück 86 sowie Flur 29, Flurstücke 113; 115; 116 und 129 beschlossen.

 

Ziel des Bebauungsplanes ist die Gewährleistung einer nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung für die Errichtung von Wohngebäuden.

Der Bebauungsplan wird als qualifizierter Bebauungsplan aufgestellt.

 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. §3 Abs. 1 BauGB

Der Vorentwurf des Bebauungsplanes mit den Zielen und Zwecken sowie möglichen Auswirkungen der Planung liegt

 

vom 12.Juli 2021 bis 13. August 2021

im Bauamt der Stadt Kalbe (Milde), Schulstraße 11 in 39624 Kalbe (Milde) während folgender Zeiten:

Montag              08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr,

Dienstag            08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:30 Uhr,

Mittwoch            08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr,

Donnerstag        08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr,

Freitag              08:00 – 11:30 Uhr

zur Einsicht für jede Person gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich aus.

Während dieser Auslegungsfrist können von jeder Person Anregungen, ausschließlich zum Planentwurf, schriftlich oder während der Dienststunden im Bauamt zur Niederschrift vorgebracht werden.

 

Der Vorentwurf einschließlich der Vorentwurfsunterlagen zum Umweltbericht und dem Artenschutzrechtlichem Fachbeitrag ist auch auf der Internetseite der Einheitsgemeinde Stadt Kalbe (Milde)

(https://stadt-kalbe-milde.de/einheitsgemeinde/buergerservice/bekanntmachungen/) hinterlegt.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 BauGB in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 e DSGVO und dem Datenschutzgesetz LSA. Sofern Sie ihre Stellungnahme ohne Absenderangabe abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt: Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach BauGB (Art. 13 DSGVO), welches mit ausliegt.

 

Kalbe (Milde), 16.06.2021

 

gez. K. Ruth Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download: 21-06-16-12-18-BEKANNTM-AUFSTELLG-FR-BETEILG-BP-WESTPROMENADE

 

 

 

 

 

 

Coronavirus – Informationen zu den Kindertageseinrichtungen

Bitte denken Sie an den medizinischen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf die Abstandsregelungen!

Sehr geehrte Eltern,

seit dem 31.05.2021 sind alle Kindereinrichtungen und Horte wieder für den Regelbetrieb geöffnet.

 

Selbsttest für Kinder

Die Selbsttests werden weiterhin zweimal wöchentlich in den Kindereinrichtungen ausgegeben.

Die Testung ist freiwillig!

In den Sommerferien werden die Kinder in den Horten getestet.

 

Einmalige Gesundheitsabfrage nach dem Urlaub und für Neuaufnahmen: 

einmalige Gesundheitsabfrage ab 01.03.2021

Bitte bringen Sie Ihre Kinder nicht in die Kindertageseinrichtung, wenn einer der Familienmitglieder Symptome aufweist die auf eine Corona-Infektion hinweisen oder ein Testergebnis noch aussteht. Urlaubsrückkehrer müssen die Gesundheitsabfrage in der Kita erneut abgeben.

 

 

Die aktuelle Informationen können Sie hier nachlesen:
2021-06-17_final_14_SARS-CoV-2-EindV_Lesemodus

Stand (30.06.2021)

Prüfung der Grabmale auf Standfestigkeit

Am Freitag, den 16.07.2021 findet die diesjährige Standfestigkeitsprüfung
statt. Folgende Friedhöfe sind von diesem Termin betroffen:

Butterhorst, Brüchau, Faulenhorst, Jemmeritz, Kalbe (Milde), Mösenthin,
Sallenthin und Winkelstedt

Die Prüfung erfolgt durch die Firma Neumann KMD ‐ Ing. Büro,
19322 Wittenberge

Die Prüfung erfolgt mittels elektronisch geeichtem Prüfgerät – keine
Handprüfung!

Sind Grabmale zu beanstanden, werden diese mit einem Warnaufkleber
versehen! Die jeweiligen Nutzungsberechtigten sind dann verpflichtet
unverzüglich Abhilfe zu schaffen!

Rote Aufkleber – akute Gefahr! Sofortiges Handeln erforderlich!
Grüner Aufkleber – nicht sicher! Baldige Instandsetzung erforderlich!
Kein Aufkleber – alles in Ordnung!

Das Befestigen von bei der Prüfung durchgefallenen Grabmale obliegt
ausschließlich den Steinmetzbetrieben.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass der
Nutzungsberechtigte für Schäden, die durch Umfallen von Grabsteinen an
Personen oder Sachen entstehen, voll haftet!

Friedhofsverwaltung der Einheitsgemeinde Stadt Kalbe (Milde), den 29.06.2021